Wer möchte mit mir in einem echten Innovationsprojekt zusammenarbeiten? Ich suche einen Geschäftspartner, der mit mir ein System zum systematischen und rechtssicheren Freigabe-Test von Fahrerassistenzsystemen (FAS) entwickelt.

Das Konzept für dieses System habe ich bereits erarbeitet. Es muss jetzt programmiert und technisch umgesetzt werden. Ich halte die Vermarktung für relativ einfach, da die Freigabe von Fahrerassistenzsystemen (FAS) momentan wenig systematisch und strukturiert erfolgt. Insbesondere gibt es Know-how-bedingt die notwendige Trennung von Fach- und Freigabeabteilung nicht.

Test FAS bei Nacht
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Was bedeutet Geschäftspartner?

Geschäftspartner FAS-Testing
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Die Zusammenarbeit wird nur mit einem selbstständigen Ingenieurbüro oder einen Programmierer stattfinden. Das Ingenieurbüro oder der Programmentwickler funktionieren wirtschaftlich eigenständig. Die Zusammenarbeit wird über eine Partnergesellschaft organisiert.

Ihr Ingenieurbüro kann auch neu gegründet werden. Partner kann prinzipiell auch jede Form von Kapitalgesellschaft oder auch um einen Freiberufler oder Gewerbetreiben handeln. Die Gründung des Ingenieurbüros als Freiberufler ist mit sehr wenig Eigenkapital möglich.

Geschäftspartner bedeutet also: Ich arbeite nur mit einem Unternehmer zusammen, der dieses Projekt zum Erfolg führen will.

Was soll das Freigabe-System können?

Ein wesentliches Problem der Erprobung von FAS ist die Ergebnisdichte. Es werden kaum Ergebnisse erzeugt und wenn Ergebnisse erzeugt werden, dann werden diese falsch und unzureichend dokumentiert. Damit ergibt sich ein Dilemma für die Freigabe. Die juristisch belastbare Basis für die Freigabe ist bei allen Entwicklern von FAS im Moment bestenfalls eine Katastrophe.

Das System soll die Datenerhebung und die Dokumentation verbessern und damit die Datenlage für die Freigabe auf ein freigabefähiges Niveau heben. Damit wird eine juristisch solide Basis für die Freigabe von FAS geschaffen.

Im Freigabesystem werden künstliche Intelligenz und andere „Neuerungen“ genutzt. (CNN, Bilderkennung, Sprachanalyse, …)

FAS-Testing Ergebnisdichte
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Was sind die Anforderungen an den Geschäftspartner?

Fahrerassistenzsysteme
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Sie brauchen ein ausgeprägtes Verständnis von Prozessen.
  • Sie interessiert die Fahrzeugerprobung nachhaltig.
  • Sie können Auto fahren.
  • Sie haben einen akademischen Abschluss im Bereich Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Elektronik oder Informatik.
  • Sie müssen programmieren können und haben bereits umfangreiche Erfahrungen im Bereich Softwareentwicklung.
  • Sie haben idealer Weise Erfahrungen mit Python und TensorFlow oder einem vergleichbaren System.

Wie soll die Finanzierung des Unternehmens funktionieren?

Autobahn-Assistent
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Für die Entwicklung ist die Nutzung von Förderprogrammen geplant. Diese Förderprogramme, wie zum Beispiel das Zentrale Innovationsprojekt Mittelstand (ZIM) finanzieren Arbeitskosten teilweise und Kosten von Forschungspartnern.

Kann auf der Basis der Förderung ein funktionierender Prototyp für das System entwickelt werden, ist eine Finanzierung über Venture Capital und durch Kundenaufträge möglich. Dann müssen wird eine gemeinsam Firma für den Betrieb, die Weiterentwicklung und die Vermarktung des Freigabesystems gründen.

Ein Ausstieg ist für die Partner auch möglich, wenn strategische Investoren die Firma übernehmen wollen.

Wie soll die Partnerschaft funktionieren?

Wir starten als zwei Ingenieurbüros, die in einer Partnergesellschaft zusammen arbeiten. Sie sind freiberuflich oder Inhaber einer Kapitalgesellschaft. Ich bin freiberuflich. Gemeinsam arbeiten wir im Projekt, jeder mit seinem Schwerpunkt. Ziel ist zunächst die Darstellung eines funktionierenden Prototyps.

Gibt es einen funktionierenden Prototyp, werden wir eine gemeinsame Kapitalgesellschaft gründen und diese über Venture Capital oder mit Kundenaufträgen finanzieren. Danach geht es um die Marktreife des Test-Systems.

Unsere gemeinsam Kapitalgesellschaft wird dann das Test-System gegenüber den TIER1 und OEM vermarkten. Nach einer Markteinführung oder bei Einstieg eines strategischen Partners ist ein Exit der beiden Gründungspartner möglich.

Test Fahrerassistenz-System BAB
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Wie stelle ich mir die Aufgabenverteilung vor?

Test Fahrerassistenzsystem (FAS) Landstraße
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Aufgaben Peter Saubert:

  • Konzept
  • Fördermanagement
  • Projektmanagement
  • Netzwerk
  • Vertrieb
  • Finanzen & Finanzierung
  • Juristische Sachfragen

Aufgaben Partner:

  • Software-entwicklung
  • Infrastruktur-Entwicklung
  • technisches Management

Vereinfacht kann also gesagt werden, dass Sie der technisch Verantwortliche und ich der kaufmännische Verantwortliche bin.

Wie ist der Ablauf?

Wenn Sie das Projekt interessiert und Sie die Anforderungen erfüllen, nehmen Sie zu mir Kontakt auf. Wir besprechen dann das Projekt und unsere Ideen gemeinsam.

Kommen wir gemeinsam zu dem Ergebnis, dass wir zusammen passen und das Projekt gemeinsam erfolgreich machen können, unterzeichnen wir eine gemeinsame Absichtserklärung. Das ist faktisch die Gründung einer GbR

Sie machen anschließend sich selbstständig. Dabei kann ich Ihnen helfen.

Später gründen wir unsere Partnergesellschaft.

Wir werden dann die ersten Förderanträge stellen und sobald es eine Zusage gibt, mit der Arbeit beginnen.

Test FAS bei Nacht
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

Was ist der nächste Schritt?

Wenn Sie denken, dass Sie die Gründerpersönlichkeit für dieses Unternehmen sind, melden Sie sich bei mir persönlich. (Peter.Saubert@Peter-Saubert.net, Tel. 0049-162-987 91 81) Wir besprechen dann das gemeinsame Vorgehen.

Start der Fußballschule
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn